Home

Ihre helfende Gemeinschaft, wenn…

Sie Kehlkopfloser oder Kehlkopfgeschädigter sind
Sie Partner eines Betroffenen sind
Sie Betroffenen helfen möchten

Kehlkopflosigkeit entsteht, wenn auf Grund bösartiger Tumore (Hauptgrund) oder anderer Ursachen Betroffenen der Kehlkopf entfernt werden muss. Damit verbunden sind Folgen, die zum einen und gravierendsten in dem Verlust der Stimme bestehen aber auch in körperlichen Beeinträchtigungen bestehen können. Obwohl viele dieser Auswirkungen durch persönliches Engagement und Ausdauer der Betroffenen ausgleichbar sind, ist besonders nach dieser Operation Hilfe notwendig…
… um die Genesungszeit so schnell und richtig wie möglich zu überstehen,
… Hinweise für das richtige Verhalten bei einem Leben ohne Kehlkopf zu erhalten,
… die schweren psychischen Auswirkungen zu überwinden.

Hinweis: Unverbindlich und nicht in unserer Verantwortung sind Inhalte von Websites die ausserhalb dieser Site liegen und nur als Links präsent sind.
Unsere Mitgliedschaft in Institutionen, Verbänden und Vereinen bedeutet nicht, daß deren Auffassungen und Aktivitäten mit denen unseres Vereins automatisch übereinstimmen müssen.

Kontakt:
Michael Ley, 030 25049219, info-port@kehlkopfoperierte-berlin.de

Nächstes Treffen:

Mittwoch, 21. Juni 2017, 16:30 Uhr
Ort: DTZ – Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor
Thema: „Aktuelle Diagnostik und Therapie bei der medizinischen Versorgung von Kopf-Hals-Patienten“
Unserer Ehrenvorsitzende Dr. Kukla wird z.B. über die PET-CT im G-BA referieren

Hier das Programm als PDF

Samstag, 5. August 2017, ab 15 Uhr
Sommerfest in Grünau

 

Letzte Treffen:

Donnerstag, 18. Mai 2017
Ort: Charité Virchow Klinikum (CVK), Lehrgebäude, Kursraum 1, Forum 3
Thema: Welche Bedeutung hat die MKG (Mund-Kiefer-Gesicht) Medizin für Patienten mit Halstumoren?
„Eine Krebserkrankung des Halses kann auch den Mundraum erreichen!“
Referent:
PD Dr. Dr. Jan Dirk Raguse, Leitung der MKG im CVK und CBF

Jährliche Mitgliederversammlung
Freitag, 17. März 2017

Ort: Charité Virchow Klinikum (CVK), Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin
Intern:
Westring 1, Verwaltungshochhaus, 7. OG, Konferenzraum

 

Amtsgericht Charlottenburg im Vereinsregister unter Nummer VR 26113 B am 05.12.2006.

Bankverbindung: Kto.-Inhaber: s.o., Berliner Volksbank eG,
IBAN: DE37100900007447878008, BIC:BEVODEBBXXX

Klick hier!
Ihre Frage unsere Antwort

Wir möchten Sie erneut auf unsere Seite:
Ihre Frage unsere Antwort hinweisen.

Nutzen Sie unseren Service, stellen Sie Ihre Fragen zum Thema Kehlkopfoperation, Halsbestrahlung oder Kehlkopfentfernung und was danach kommt.

Unsere Satzung: Satzung -eV-2009-01-VR26113B

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.