Vereinstreffen vom 14.11.2018 im DTZ Berlin

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde unseres Vereins,
der Einladung vom 20.10.2018 in das Diagnostische Therapie Zentrum (DTZ) in der Zeit von 16 – 20 Uhr folgten immerhin 17 Vereinsmitglieder – darüber hinaus waren noch bestimmt 25 Ärzte_innen dieser aus deren Sicht als Fortbildung deklarierten Veranstaltung anwesend. Um 16.05 Uhr begrüßte dann Prof.med.Wolfgang Mohnike , Ärztlicher Leiter des DTZ Berlin alle Anwesenden recht herzlich. Bevor er dann PowerPoint unterstützt das DTZ vorstellte und die Thematik des Nachmittags umriss, bedankte er sich ausdrücklich bei unserem 1.Ehren-Vorsitzenden Dr.Jens-Uwe Kukla – ohne seinen unermüdlichen Einsatz, Beharrlichkeit wäre es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gelungen, dass seit endlich seit 2017 die Kosten für ein PET-CT/MRT bei Erkrankungen im Hals- Kopfbereich nun auch mit allen gesetzlichen und Ersatzkrankenkassen abgerechnet und bezahlt werden. Das gilt sowohl für Kliniken aber auch Ambulanzen wie das DTZ – das fand ich absolut berührend und macht mich als Mitglied unseres Vereines irgendwie stolz, dass der Gründer und jetzige Ehrenvorsitzende unseres Selbsthilfevereines eine Pionierleistung mit Unterstützung des Bundesverbandes und nicht zuletzt auch mit Prof.med. Mohnike gelungen ist, für die ganze Republik eine Gebührenordnung Revolution erreicht zu haben – warum? – weil es nicht so viel Hals- und Kopftumor Erkrankte wie bei anderen Tumorerkrankungen gibt – irgendwie Gott sei Dank! Das Ganze wurde auch mit großen Applause honoriert. Anschließend übernahm Jens Kukla dann auch die Rolle unseres anwesenden Vorsitzenden Michael Ley den Dank für die heutige Einladung auszusprechen, da Michael Ley gesundheitlich nicht in der Lage vor zu sprechen. Gute Besserung lieber Michael – selbst verständlich bedankte er sich auch für die anerkennenden Worte. So dann folgten die Beiträge der Referenten Dr.med.H.Stobbe; Dr.med.K.Mohnike und zuletzt Dr.med.M.Lampe. Jeder dieser Referenten begann ihren Beitrag mit Dankesworten in Richtung unseres Jens Uwe Kukla ohne den diese Veranstaltung gar nicht erst möglich gewesen worden wäre. Wegen der in Mehrzahl anwesenden Medizinern_rinnen waren alle PowerPoint unterstützten Beiträge für uns „Normalis“ schwer verständlich aber allemal interessant – ins besonders die Bildgebung von CT-+MRT im Vergleich zur PET-CT/MRT Bildgebung ist geradezu phänomenal und lässt keinen Spielraum im Erkennen eines bösartigen Tumors in Größe, Umfang, Tiefe zu, die den weiteren Verlauf der Behandlung bestimmen – von guter Aussicht einer optimalen Heilungschance – bis hin zu keiner Heilung möglich aber dem Einzelfall angepasst möglichst schonende Lebensqualität erhalten zu können. Heißt wesentlich schonendere Bestrahlungen und Chemo – als auch OP- Herr Dr.med.M.Lampe-Strahlentherapeut DTZ schloß seinen Beitrag mit den Worten:….die Zukunft bei Kopf- Halstumoren wird so sein, dass Strahlentherapie vor einer OP angewendet werden wird. Dieses Pink Pong Spiel geht also weiter zwischen der Ärzteschaft OP und der Strahlentherapie. Man kann nur abwarten wer sich als der Beste Weg zur vollständigen Genesung erweist. Danach wurden halbe Brötchen und kleine Bouletten gereicht bevor dann abschließend Dr.Jens-Uwe Kukla mit seiner PowerPoint unterstützen Präsentation vom Anfang des Kampfes gegenüber den Kassen bis zum Erfolg 2017 berichtete. Ferner freute er sich darüber berichten und zeigen zu können, wie das PET-CT/MRT half, den Verdacht erneuter Tumorerkrankungen und auch Rezidive bei Vereinsmitgliedern definitiv ausschließen zu können. Sein guter Beitrag wurde mit viel Beifall honoriert. Im Anschluss daran konnte wer wollte an den jeweiligen Geräten eine Demonstration von Fallbeispielen folgen – diesen Weg bin ich aus Zeitgründen nicht gegangen – hoffe aber, dass auch das mehr als nur interessant war. In diesem Sinne beende ich meinen Bericht und hoffe, dass wir uns bei unser traditionellen Weihnachtsfeier am 13.12.2018 ab 15 Uhr im Restaurant Spreeblick zu sehen
Ihr/Euer
Manfred Götze

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.