Manfred Götze berichtet über das Treffen in Buch 11.09.13

Heute am 11.09.2013 lud Dr.Kukla in das Helois Klinikum Buch ein. Dort wurden wir in einem Nebenraum der Cafeteria vom Chefarzt und Leiter der Strahentheraphie Prof.Dr.med.Robert Krempien empfangen. Trotz der relativ langen Anfahrt war der Raum durch viele Mitglieder zum Teil in Begleitung Angehöriger gut besucht. Ohne großartige Vorworte erläuterte Prof.Dr.Med.Krempien das Thema, unterstützt mit einer verständlichen PowerPoint Präsentation. Dabei wurde klar, das die Strahlentherapie nach und nach revlutioniert wird. Gab es z.B.: bei mir noch von 01-02/2011 eine komlette Bestrahlung gibt es im Klinikum Buch seit neuesten ein Gerät, das punktuell und mit konzentrierter und hoher Dosierung an der Tumorstelle bestrahlt, im sog.gesunden Gewebe und nicht befallenden Organen, Nerven, Schleimhaut nur sehr gering bis überhaupt nicht bestrahlt wird. Wichtig dabei ist, das sich im Vorfeld nach festgestellter Diagnose der Strahlentherapeut mit dem Chirurgen abstimmt. Anhand von Bildern wurde die herrkömliche Bestrahlung mit dem sehr gut erkennbar puntuellen, neuen Strahlenfeld dargestellt. So gehört auf dem Weg einer gezielten Bestrahlung, wo der Tumor sitzt, ggf. auch schon metastesiert ist, ein PET/CT. Auf Nachfrage meinerseits, ob nunmehr ohne Schwierigkeiten die Krankenkassen die Kosten dafür übernehmen, erhielt ich die Antwort:…wenn Sie durch Ihren behandelnen Facharzt mind. 1 Tag stationär zur Diagnose eingewiesen werden, dann ja…. Kosten für die Bestrahlung mit dem neuen Gerät werden ohne murren und knurren von den Krankenkassen bezahlt! Im Anschluß stand Prof.Dr.med.Krempien für 10-15 Minuten für persönliche Fragen zur Verfügung. Danach führte er uns in die Räume mit den neuen Geräten, die sich schon sehr von dem was ich noch 2011 vorfand, erheblich unterschieden. Aus meiner Sicht Quantensprünge in der Strahlentherapiemedizin von 2011 zu 2013. Damit ist das Helios Klinikum Buch z.Zt. der modernste Strahlentherapiestandort Deutschlands, ja sogar Europaweit! Diese Veranstaltung des Vereines gehörte für mich mit zu den Besten aller bisher von mir besuchten, weil auch Prof.Dr.med. Krempien außerordentlich sympatisch, nett und bereitwillig Rede und Antwort stand. Dafür an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank!

Ihr/Euer Manfred Götze

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.