Weihnachtsfeier vom 19.12.2019

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Förderer unseres Vereines,
am 19.12.2019 sind der Einladung zu unser jährlichen Weihnachtsfeier im Restaurant Spreeblick durch unseren 1.Vorsitzenden Michael Ley – 58 Personen – von insgesamt fest zugesagten 69 Personen (Mitglieder mit und ohne Partner_in; Gästen) gefolgt. Unser 2.Vorsitzender Michael Lau hat die Zählung auf Grund seiner persönlichen Telefonate mit den Mitgliedern bis zum 09.12.2019 ermittelt. Insoweit haben wir beim Wirt des Restaurant Spreeblick insgesamt für 65 Personen zur Verköstigung von Kaffee + Kuchen, Wasser, Suppe und 3 belegte Schnittchen mit je einem Freigetränk bestellt. Neben 2 kurzfristigen Absagen sind bei Michael Ley keine weiteren Absagen eingegangen und bestimmt krankheitsbedingt in Vergessenheit geraten – letztes Jahr war das Defizit noch viel größer. Insoweit werden wir uns im Vorstand zukünftig eine andere Strategie bei Einladungen dieser recht kostenintensiven Art einfallen lassen. Unabhängig davon war alles wieder zum Besten vom Wirt und dem Personal des Restaurant Spreeblick festlich eingedeckt und bestuhlt worden. Die Wahl zwischen zwei Kuchen zum Kaffee (das jeweilige Stück Marzipanstolle war eine Zugabe des Restaurant Spreeblick-) und zu Abendbrot die Wahl zwischen 2 Suppen kommt nach wie vor gut an – jedenfalls haben mich oder ein anderes Vorstandsmitglied keine Beschwerden erreicht. Michael Ley begrüßte dann um 15.15 Uhr die bis dahin Anwesenden mit kurzen Worten, da seine Stimme leider wieder mal „im Ars…“ war – insoweit übernahm unser Schatzmeister Manfred Götze die weitere Moderation. Ich erklärte die Kostenfrage des Nachmittags und frühen Abend und verwies in diesem Zusammenhang noch einmal auf die den Tischen zu entnehmende Information des Vorstandes. Ferner unterstützen wieder einmal die Fun Liner und zum anderen auch der Zauberer Bernd mit Auftritten die Feier. Ferner bedankte ich mich beim Chef und Personal für die festlich eingedeckten Tische – der Applaus ließ nicht lange auf sich warten. Darüber hinaus begrüßte ich als Gäste die Hilfsmittelfirmen Atos und Fahl, als auch den Vorsitzenden des zweiten SH- Vereines in Berlin Herrn Scheu in Begleitung. Die Firma Atos überreichte dann unseren Vorsitzenden eine Geldspende. Herr Brüggemann – Geschäftsführer der Firma Medizintechnik Fahl Standort Berlin in Begleitung seiner Mitarbeiterin Frau Liebich überreichten ebenfalls einen Spendencheck des Herrn Andreas Fahl aus Köln – ferner erhielt jede anwesende Person (wie in jedem Jahr) einen kleinen Stollen in dem sich als zusätzlichen „Bonbon“ eine der neuen, in vielen Farbvarianten erhältlichen HME-Cassetten befand – eine großartige Aktion und Idee. Am Ende wünschte ich allen Anwesenden eine schöne Feier, ruhige und besinnliche Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr ohne Stress und Melassen vom Knallen, für das neue Jahr nur schöne Momente vor allem aber beste Gesundheit. So dann wurde der Kuchen und Kaffee ausgeteilt und die Feier konnte beginnen. Nach Kaffee und Kuchen tanzten dann die Fun Liner auch zu Weihnachtsmusik mit einer Zugabe von zwei Titeln. Bevor der Auftritt begonnen wurde baute schon der Zauberer Bernd seine Equipments auf. Beide Vorführungen wurden mit viel, ehrlichen Applaus belohnt. Anschließend wurde das Abendbrot vorbereitet und verteilt. Gut gelaunt, satt und zufrieden verließ dann nach und nach jeder nach seinem Gusto das Restaurant in Richtung seiner eigenen 4 Wände – ich denke es hat allen Anwesenden genauso gut gefallen wie mir. In diesem Sinne noch einmal frohe Weihnachten und ein gesundes, friedliches neues Jahr 2020.
Ihr/Euer
Manfred Götze

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.